Knaben U13

Die mit Abstand jüngste Mannschaft der Bayernliga hat einen beachtlichen 16. Platz von 24 Mannschaften belegt. Da die Jahrgänge 2006 und 2007 zwar qualitativ stark besetzt sind, aber mit diesen nur 1,5 Reihen gestellt werden konnten, waren wir die komplette Saison auf die Hochspieler der U-11 angewiesen.

Da die U-11 Spieler ihre eigene Saisonvorbereitung bestritten und die restlichen U-13 Spieler bei der U-15 die Vorbereitung absolvierten, trat man im ersten Saisonspiel gegen Selb im Revierderby an, welches mit 3:2 gewonnen wurde. Als man dann auch noch das nächste Spiel gegen Weiden gewinnen konnte, war der Grundstein für den Klassenerhalt frühzeitig gelegt. Das beste Saisonspiel gelang den Jungs um Trainerneuling Nikolai Pleger in Selb. Dort konnte man sich mit 5:2 durchsetzen und kam in die Mittelrunde. Dadurch war der Klassenerhalt besiegelt.

Die zweite Hälfte der Saison war für die Mannschaft sehr lehrreich und es sprang nur ein mageres Pünktchen raus. Gegen die Mannschaften aus Straubing, Augsburg, Memmingen, Bad Tölz, Klostersee, Germering und Füssen konnte nur eine Reihe mithalten, ansonsten waren uns die Gegner spielerisch und vor allem auch körperlich hoch überlegen, was unter anderem auf die hohen Altersunterschiede zurückzuführen ist. So traten die meisten Mannschaften zu großen Teilen, bzw. ausschließlich mit Endjahrgängen an. Positiv ist jedoch zu verzeichnen, dass trotz vieler Niederlagen und Rückstände die Kinder bis zum Schluss gekämpft haben und sich in dieser Runde vor allem taktisch weiterentwickeln konnten. Die Teilnahme in der Mittleren Gruppe war für alle Kinder, trotz oftmals magerem Erfolg, eine wichtige und bezogen auf ihre Entwicklung gute Erfahrung. So bleibt die Leistung der Mannschaft mit Blick auf die gesamte Saison und die personellen Umstände lobend hervorzuheben.

- HA / NP -


Schüler U15

Die U-15 startete optimistisch in die Saison, hatten zu Beginn aber gleich die ersten beiden Punktspiele gegen den Titelanwärter Ingolstadt, bei denen man sich auch deutlich geschlagen geben musste. Der restliche Verlauf hatte seine Höhen und Tiefen. Gerade mehrere Langzeitverletzungen schwächten immer wieder das Team, doch die Jungs zeigten Kampfgeist und konnten sich bis zum letzten Vorrunden-Wochenende auf einem guten Mittelfeldplatz behaupten. Leider verlief dieses Doppelspielwochenende nicht nach Plan und man musste zwei Niederlagen hinnehmen und rutschte in der Tabelle noch auf den 6. und vorletzten Platz ab. Somit wurde die U-15 mit den Sechst- und Siebtplatzierten der anderen beiden Bayernligagruppen für die Hauptrunde eingeteilt.

Die Hauptrunde begann dann gleich mit einem sehr guten, kampfbetonten Sieg. Anschließend konnten die Cracks leider nicht mehr an ihre gute Leistung anknüpfen und verloren mehrere Spiele in Folge. Hier spielte aber auch die Doppelbelastung vieler Spieler eine große Rolle, denn die meisten Spieler mussten auch in der U-17 mitspielen, um eine spielfähige Mannschaft stellen zu können. Und auch unsere Hochspieler aus der U-13 hatten dieses kräfteraubende Programm zu bewältigen. Desweiteren durften auch mehrere unserer Spieler an unterschiedlichen Maßnahmen des Bayerischen Eishockeyverbands teilnehmen und somit waren keine größeren Erholungsphasen möglich.

Umso mehr freute es Trainer Thorsten Steffens, dass sich die Jungs zum Saisonende nochmal motivieren konnten und mit Wille und Kampfgeist bewiesen haben, dass sie sich bis dahin unter Wert verkauft haben. Auch die Langzeitverletzten waren wieder alle zurück im Team, so dass die Young Tigers die letzten drei Spiele alle für sich entscheiden konnten. Dadurch kämpfte man sich in der Tabelle noch nach oben und beendete die Saison mit einem guten 4. Tabellenplatz.

- TS -
Fotos: Rudi Ziegler

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates