Krimi gegen Weiden konnte die U13 des EHC Bayreuth für sich entscheiden

Am Sonntag waren die kleinen Teufel aus Weiden zu Gast im Tigerkäfig und die Bayreuther wollten nach dem letzten 6-Punkte-Wochenende weitere 3 Zähler hinzufügen.

Während der EHC mit 3 Reihen agieren konnte, beschränkten sich die Weidener durchgehend auf zwei Reihen und setzten mit körperlicher Härte die Bayreuther unter Druck. Nach dem schnellen 1:0 verloren die Wagnerstädter ihre Linie und versuchten ihr Glück mit vielen Einzelaktionen. Die Oberpfälzer nutzten ihrerseits die Chancen, konnten ausgleichen und zum ersten Mal in Führung gehen. Mit 1:2 ging es in die Kabinen.

Die Zuschauer hofften auf die Wende im Spiel und sehnten sich nach dem tollen Kombinationsspiel der letzten Partien. Doch auch das zweite Drittel sollte den Zuschauern Nerven kosten. Weiden erhöhte auf 3:1 und über den Kampf blieben die Bayreuther im Spiel. Es ging hin und her und am Ende des zweiten Drittels stand es ausgeglichen 4:4.

Im letzten Drittel konnten die blauen Teufel erneut mit 4:5 in Führung gehen. Die Mannschaft zeigt erneut Moral, besann sich auf ihr spielerisches Können und drehte das Spiel mit zwei toll herausgespielten Toren zum 6:5. Eine kleine Unaufmerksamkeit brachte Weiden zwar den erneuten Ausgleich, doch der Biss der kleinen Tiger war wieder da. Zum Schluss wurde auf zwei Reihen umgestellt und die „Großen“ sollten es richten. Weiden konnte dem Druck nicht standhalten und musste den 7:6 Treffer hinnehmen. Auch der Versuch ohne Torwart mit 6 Feldspielern brachte keine Wende mehr. Im Gegenteil - im Aufbau verloren sie die Scheibe und mit einem Empty-net-Tor wurde das Spiel endgültig entschieden.

Mit dem dritten Sieg in Folge festigten die Young Tigers den Anspruch hinter dem DEL Nachwuchs aus Nürnberg und Ingolstadt auf Platz 3.

 

-HA-

 

© 2017 EHC Bayreuth, "die Tigers" e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates